Firmenlogo   Kopf

 

Elektrotherapie

Unter Elektrotherapie verbergen sich verschiedenste Formen der Behandlung mit Strom.

In der Regel wird hierbei das erkrankte Körperteil direkt vom Strom durchflutet, jedoch sind auch indirekte Fernwirkungen möglich. Je nach Erkrankung, Lokalisation und Behandlungsziel verwendet man galvanischen Gleichstrom, niederfrequente Reizströme mit Frequenzen bis zu einigen hundert Hertz und mittelfrequente Ströme mit Frequenzen von einigen tausend Hertz. Die Gemeinsamkeit der großen Vielfalt von Geräten und Stromformen bestehen darin, daß sie entweder dazu dienen, Schmerzen zu dämpfen oder geschädigte Muskulatur durch elektrische Reize zur Kontraktion zu bringen.

Alle Stromformen sind vollkommen ungefährlich für den Menschen (ausgenommen sind Kontraindikationen wie z.B. Herzschrittmacher u.ä.).

Wir unterscheiden zwischen:

  • Reizstrom
  • Ultraschall
  • Muskelstimulation
  • Hochvolttherapie

Alle Stromformen sind niederfrequente Ströme - Sie können keinen Schlag bekommen.

Elektrobehandlung wird eingesetzt als ergänzende Therapie zu Physiotherapie oder Massage.

Sie wirkt je nach Stromform: abschwellend, schmerzreduzierend, durchblutungsfördernd, stimulierend oder/und entzündungshemmend.

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
aus wettbewerbsrechtlichen Gründen weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass dieser Text ausschließlich der Information dient und nicht als Werbung zu verstehen ist. Wir geben mit diesem Informationstext weder ein Heilversprechen ab noch veröffentlichen wir hiermit eine Wirkungsbehauptung. Im Einzelfall kann eine dargestellte Behandlungsform nicht angezeigt sein und darf deshalb nicht durchgeführt werden.


 

Anschrift:

Praxis für Krankengymnastik

und Massage

Antoine Steenbergen

Am Markt 23

D-31655 Stadthagen

 

 

Kontakt:

Fon: +49 (0) 5721 - 46 44

Fax: +49 (0) 5721 - 27 65

oder Scheiben Sie mir:

EMail

 

 

Letzte aktualisierung:

Fr. 20.02.2015